• Schnelle Lieferung
  • Datenschutz
  • Käuferschutz

Das Polstereibedarf-Online Magazin


 Zur Übersicht

Wellen- und Faltenbildung vermeidenWellen und Falten lassen Sitzmöbel zerknittert und abgenutzt aussehen. Beim Kauf der Polsterung können Verbraucher die Wahrscheinlichkeit minimieren, dass dieses Problem überhaupt eintritt. Doch auch die Nutzung entscheidet darüber, ob so ein unförmiger Zustand entsteht.

Mit festen Polsterungen und straffen Bezügen Wellungen und Falten meiden

Das Risiko der Falten- und Wellenbildung unterscheidet sich je nach Art des Polsters. Bei legeren Polstern sinken die Benutzer leicht ein, dazu bedarf es eines weichen Materials sowie eines locker bespannten Stoffes. Diese Flexibilität erhöht die Gefahr einer Verformung des Polsters und eine ungleichmäßige Verteilung des Stoffs enorm. Wer dies weitgehend ausschließen möchte, sollte deswegen feste Materialien mit straff angebrachtem Bezug wählen.

Eine wichtige Kennzahl bei Polsterungen stellt die sogenannte Stauchhärte dar. Dieser Wert besagt, wie stark das Produkt bei einer bestimmten Belastung nachgibt. Eine hohe Zahl bedeutet, dass dieses Material besonders fest ist. Käufer sollten aber berücksichtigen, dass Festigkeit und straffe Bespannung den Bezug einer intensiveren Belastung aussetzen. Darum empfehlen sich Stoffe, die sich durch eine hohe Scheuerbeständigkeit auszeichnen. Nur strapazierfähige Polsterbezüge gewährleisten Langlebigkeit.

Achten Sie bei Sofas auf gleichmäßige Belastung

Doch nicht nur von der Kaufentscheidung hängt es ab, ob Besitzer wirksam eine Wellen- und Faltenbildung verhindern. Selbst fester Polsterstoff gibt in der Anfangszeit etwas nach, die Stauchhärte sinkt leicht. Dadurch können ebenfalls unerwünschte Verformungen entstehen, wenngleich sie bei legeren Polstern deutlich ausgeprägter zutage treten. Mit dem Nutzverhalten kann dem in beiden Fällen entgegengetreten werden. Sitzen Menschen zum Beispiel ständig nur auf einer Seite einer Couch, bildet sich dort eine Delle und der Bezug verzieht sich.

Stattdessen sollte das Sofa ebenmäßig eingesessen werden. Dann lässt die Stauchhärte überall in gleichem Maße nach, die Falten- und Wellenbildung bleibt aus. Dieser Tipp gilt nicht nur für das Sitzen, sondern auch für das Liegen: Der Oberkörper drückt am stärksten auf die Polsterung, die Beine und Füße dagegen kaum. Deshalb sollte die Liegeposition abgewechselt werden.

Verhindern Sie Wellen- und Faltenbildung

Verformungen des Polstermaterials und Falten im Bezug ärgern die Besitzer. Besonders anfällig für diese Problematik sind weiche Polster und locker bespannte Bezüge. Stattdessen empfehlen sich Möbel, die über eine feste Bepolsterung und straffe Stoffe darüber verfügen. Auch der Nutzung kommt eine wichtige Bedeutung: Besitzer sollten Möbel nicht einseitig belasten, das führt bei allen Produkten zur Unförmigkeit. Sitz- und Liegepositionen sollten stets verändert werden.

Bildquelle: ©iStock.com/okeyphotos