Das Polstereibedarf-Online Magazin




 Zur Übersicht

Kolonialstil

Der Kolonialstil steht für gehobenes Wohn-Ambiente, bestimmt durch eine individuell einsetzbare Dosis aus Fernweh, Exotik und Tradition. Seit Ende des 16. Jahrhunderts immer wieder neu interpretiert, präsentiert er sich als zeitloser Einrichtungsstil für anspruchsvolle Individualisten.

Typische Stilelemente - individuell zusammengestellt

Bei der Wohnraum-Einrichtung im Kolonialstil dominieren massive Holzschränke und Ledermöbel - dunkel und schwer. Daneben bringen bequeme Sitzmöbel mit edlen Stoffbezügen Leichtigkeit in den Raum und schaffen ein behagliches Ambiente. Ein textilbezogener Ohrensessel beispielsweise lädt ein zum Lesen und Entspannen. Eine üppig bestückte Bibliothek zählt zu den Must-Haves: Eine entsprechend ausgebaute Wandfläche kann hier eine "kleine Lösung" schaffen. Im Wohnraum steht ein großer Tisch als Zentrum der Kommunikation. Im Schlafraum präsentiert sich ein Himmelbett als romantisches Nachtlager - nur authentisch mit aufgespanntem Moskitonetz.

Für das Interieur werden ausschließlich dunkle Holzsorten verwendet. Besonders beliebt sind Möbel aus Mahagoni und Teak, aber auch Sheesham, Akazie, Palisander oder Nußbaum verleihen koloniale Authentizität. Holzmöbel im Kolonialstil werden aufwendig gedrechselt, geschnitzt oder gefast. Afrika, Indien, China oder Amerika? Kolonialstil-Experten erkennen an Hölzern und Holzdekor, in welchem Land das historische Vorbild zu welcher Zeit stand.

Nach klassischem Vorbild sind die dunklen Möbel beim Kolonialstil von weißen Wandfassaden umgeben. Moderneres und wärmeres Flair erzeugt ein farbiger Wandanstrich - beispielsweise mit einer Farbnuance aus dem Spektrum der mittleren Blau-Türkis-Töne.

Stoffe und Muster - Einflüsse aus vieler Herren Länder

Kolonialstil WohnzimmerEs waren Briten, Franzosen, Niederländer, Portugiesen, Spanier und einige wenige Deutsche, welche als Kolonialherren ferne Länder besiedelten. Die unterschiedlichen landestypischen "Geschmäcker" spiegeln sich unter anderem in den für den Kolonialstil typischen Mustern für Möbel- und Bezugsstoffe. Wir finden beispielsweise florale Phantasiemuster aus Großbritannien, von eingestreuten Blumenornamenten durchbrochene Streifenstrukturen (Biedermeier-Stil) aus den Niederlanden und aus Deutschland oder schlicht-geradlinige Streifen-Designs in kräftigen Farben aus Portugal und Spanien.

Heute können moderne Gewebe aus pflegefreundlichem und strapazierfähigem Kunstfaser-Mix die empfindlichen Leinen- oder Brokatstoffe von einst ersetzen. Hier einige Beispiele für Möbelstoffe aus unserem Shop, mit denen sich der Kolonialstil stilsicher umsetzen lässt: Der Jacquard Ornament Gobelin Möbelstoff Bach beige wird gefertigt aus Viskose und Polyester. Das Allover-Pflanzendekor vor hellem Hintergrund ist dem viktorianischen Landhausstil entlehnt. Liebhaber des Biedermeier-Stils finden in der Produktserie Chenille Möbelstoff die klassische Kombination aus Streifen und Blumen in vier Farbvarianten. Das exklusive Streifen-Design ist gefertigt aus Baumwolle und Viskose. Eine moderne Ausstrahlung erhalten Sitzmöbel mit den geometrischen Designs aus den Serien Madrid, Barcelona oder Valenci": Der Mix aus Polyacryl und Polyester ("Chenille") schafft samtweiche Oberflächen.

Für ein Plus an Authentizität - die "richtigen" Wohn-Accessoires

Nachdem die Möbel an ihrem Platz stehen, geht es an das "Feintuning" für koloniales Ambiente. Mit den folgenden Artikeln können sie dekorative Akzente setzen, die außerdem noch sinnvolle Funktionen übernehmen:

  • Deckenventilator aus Holz oder Messing im Retro-Stil
  • mehrflammiger Kronleuchter und Kerzenhalter aus Kristall oder Gusseisen
  • Obstschalen aus Holz, Bananenblättern, Sisal oder Bambus
  • Kissen und Plaids mit exotischen Tier-Prints
  • Tierfelle
  • Jagdtrophäen
  • Säulen-Elemente als Abstellflächen für Blumentöpfe
  • alte in Holz gerahmte Landkarten oder Segelschiffe
  • Globus mit historischer Weltkarte als Tischleuchte oder Bücherstütze
  • Leder- oder Metallkoffer im Vintage-Stil
  • große Holztruhe
  • Paravent


Als lebender Raumschmuck verleihen Palmen, Bonsai-Gewächse oder Gummibäume einen Hauch von Exotik. Wer blühende Pflanzen liebt, trifft mit Orchideen oder Jasmin eine gute Wahl.

Kolonialstil - gestern und heute

Einst verkörperten die Kolonialherren Unterdrückung, Überlegenheit und Macht in den eroberten Ländern. Diese Werte spiegelten sich unter anderem in einem luxuriösen und extravaganten Wohnstil. Moderner europäischer Kolonialstil erzeugt heute weniger negativ besetzte Assoziationen. Zwar suggeriert koloniales Wohn-Ambiente nach außen materiellen Wohlstand - vordergründig bemerkt der neutrale Betrachter indes einzigartiges Wohnflair mit viel Liebe zum Detail.

Stoffe im Kolonialstil:

Möbelstoff Valencia BlauMöbelstoff Madrid AnthrazitMöbelstoff Valencia CremeMöbelstoff Madrid Blau

Bildquellen:

© istock.com/beautygut

© istock.com/vicnt

Nach oben